Englisches Porzellan und Firmenschild

Die letzte Woche begann gleich wieder mit einem Highlight. Tom bekam sein Paket mit dem englischen Porzellan. Sofort wickelten wir ganz gespannt alles aus, um zu schauen, ob  auch nichts kaputt gegangen ist. Aber es war alles so super gut eingepackt, dass restlos alles heil angekommen ist!! Es kamen viel wunderschöne Tassen und Teller mit Rosen zum Vorschein. Und auch für Katzen-, Hunde- und Pferdefans ist was dabei.

Englisches Porzellan

das Englisches Porzellan ist heil angekommen


Auch der Kirschholztisch, den Tom von einem befreundeten Restaurator zum Ausstellen und natürlich auch verkaufen haben darf, ist inzwischen an seinem Platz, und wartet nur darauf mit dem schönen Service gedeckt zu werden. Aber vorher musste noch der Elektriker in den Laden. Und auch das hat in der letzten Woche geklappt. Und als Tüpfelchen auf dem i kamen auch die Folien für die Schilder und die Schriften fürs Schaufenster an.
Also am Freitag ging es munter weiter mit dem Firmenschild. Wir klebten die zwei Folien auf die Holzschilder, die Tom letztes Wochenende schon vorbereitet hatte. Obwohl die Folien drei Meter lang sind, ging das Aufkleben problemlos. Mit der Nassverklebung kann man immer noch korrigieren wenn etwas nicht perfekt anliegt. Anschließend schraubte Tom Leisten an die Außenwand, auf die dann das Schild montiert werden soll. Ich schraubte derweil noch ein paar letzte Schublädchen zusammen.  Und ich wollte auch schon voller Freude die Schrift ins Schaufenster kleben. Aber als dann endlich die erste Schrift am Platz war, mussten wir feststellen, dass sie ganz und gar nicht schön wirkte. Sie war viel zu dunkel, so dass man sie schlecht lesen konnte. Außerdem haben wir die Schrift innen ans Fenster kleben wollen. Von Außen spiegelte es aber dadurch ganz arg, und man sah jedes Bläschen wo es nicht perfekt verklebt war. Warum wir eigentlich auf die Idee gekommen sind die Schrift innen ans Fenster zu kleben wussten wir auch nicht mehr…  Aber man kann nicht alles von Anfang an perfekt machen, schließlich ist es unser erster Laden. Wir beschlossen, dass es uns nicht ans Hungertuch bringt, wenn wir die Schriften noch ein zweites Mal machen lassen. Wenn bei den Schildern was nicht geklappt hätte wäre es viel schlimmer gewesen…
Am Samstag ging es dann ums Aufhängen der Schilder. Zu dritt ging das ganz gut. Wir waren schon etwas Stolz als sie oben waren und wir sie das erste Mal so sahen!

Schilder

Unsere Schilder hängen !!

Der Drachenfels bekam auch noch sein letztes finish, und Tom legte noch seine Bodenschutzplatte im Werkstattbereich aus. Dann konnten wir schon mit dem Umziehen (auf schweizerisch zügeln) der ersten Kollektionen beginnen.
Am Sonntag verbrachten wir etwas Zeit um unsere jeweiligen Ladenseiten ein bischen einzuräumen…
Es ist noch einen Monat Zeit bis zur Eröffnung und wir sind super in der Zeit. Wir können uns jetzt gemütlich mit dem Einziehen und Auszeichnen der Waren beschäftigen. Aber es ist gut, dass wir schon soweit sind, weil vor der Eröffnung steht noch die HobbitCon an und ich habe noch lange nicht all die Drachen modelliert die ich für die Eröffnung haben möchte…..

Drachenfelas fertig

Die ersten Drachen testen schon mal den Drachenfels

 

Tom hat schon etwas eingerichtet

Tom hat schon etwas eingerichtet

 

Ich habe meine Edelsteine schon mal sortiert

Ich habe meine Edelsteine schon mal sortiert

 


Posted in Laden und Onlineshop, News and tagged , , , , with 3 comments.

Comments

  • Carina sagt:

    Das englische Porzellan ist wirklich hübsch! Habt ihr klasse ausgewählt und ich bin ganz gespannt auf weitere Beiträge bis zu eurer Ladeneröffnung! Weiterhin viel Glück dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.