Rosenquarz

Rosenquartz

Rosenquarz ist eine Varietät des Minerals Quarz. Er ist milchig-trüb bis durchscheinend und besitzt eine rosarote Färbung. Wenn Rutilnadeln (Titanoxid) orientiert eingelagert sind. Kann manchmal einen sog. Asterismus entstehen. Ein Sterneneffekt, der am besten gesehen wird, wenn das Licht durch den Rosenquarz hindurch scheint. Dies unterscheidet ihn von dem Asterismus in anderen Edelsteinen wie Rubin und Saphir, wo der Stern sichtbar ist, wenn das Licht auf den Edelstein scheint.

Rosenquarzanhänger

Der Rosenquarz wird schon seit langem zu Kunstgegenständen, Schmucksteinen oder Gravuren verarbeitet. Im alten Rom benutze man ihn zum Beispiel zur Herstellung von Siegeln. Auch heute wird der Rosenquarz nicht nur als Schmuckstein, sondern zum Beispiel in Form von geschnitzten Figuren und ähnlichem auch zu dekorativen Zwecken verwendet.
Seit der Antike wird der Rosenquarz als Stein des Herzens verehrt. Laut griechischer und römischer Mythologie haben die Götter der Liebe, Amor und Eros, den Rosenquarz auf die Erde gebracht, um den Menschen die Urkraft der Liebe und der Versöhnung zu schenken.

Rosenquarz gilt als Symbol der Liebe und Fruchtbarkeit. Er soll die Liebesfähigkeit unterstützen und hilft, sich selbst und andere annehmen zu können. Er schärft unser Sinn für das Schöne und fördert die Herzwärme. Rosenquarz unterstützt auch von Liebe enttäuschte Menschen und lässt sie wieder neuen Mut fassen.
Rosenquarz soll auch gegen Elektrosmog und Wasseradern Helfen.
Harmonisierend soll der Stein auch auf den Herzrhythmus wirken. Es wird gesagt, dass er das Herz stärken soll und die Gewebedurchblutung anregt. Bei Frauen soll er angeblich auch fruchtbarkeitsfördernd sein.

Energiedrache


Posted in Edelsteine und Mineralienwith no comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.