Der Tag der Toten – Dia de los Muertos

Während in den USA und Irland Halloween gefeiert wird, feiern die Mexikaner ihren Dia de los Muertos, den Tag der Toten. 2003 wurde dieser Feiertag von der UNESCO zum Meisterwerk des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit erklärt und ist somit Teil des Weltkulturerbes.
Grundlage zu dem Fest ist die Vorstellung von den eingeborenen Völkern Mexikos, dass am Dia de los Muertos die Geister der Verstorbenen ihre Familien und geliebten Menschen besuchen kommen. In diesen Kulturen wurde der Tod nicht als das Ende betrachtet. Das Leben selbst wird lediglich als eine Durchgangsstation zwischen verschiedenen Daseinsformen angesehen. Laut der Mythologie verweilt eine Seele nach dem Tot des Körpers am jenseitigen Ort des Todes (span. Mictlan). Die Seele stirbt also nicht und kehrt jedes Jahr an einem bestimmten Tag auf Besuch ins Diesseits zurück, um dann mit den lebenden Verwandten zu feiern.

Kissen- Tag der Toten

Kissen- Tag der Toten

Den Glauben dass zu dieser Jahreszeit die Seelen vom Jenseits ins Diesseits wechseln können verbindet der Brauch mit den Ursprüngen von Halloween. Das ist aber auch das Einzige. Der Dia de los Muertos ist ein ganz eigenständig entstandenes Fest und hat mit Halloween eigentlich nichts zu tun. (mehr …)


Posted in News, Totenköpfe und Schädel and tagged , , , , , , , with no comments yet.